5 überzeugende Gründe, warum du Fertigprodukte vermeiden solltest

Du hast keine Disziplin, kein Durchhaltvermögen und schaffst es einfach nicht abzunehmen?
Weil du immer wieder zur Tüte Chips greifst und nicht nur eine Hand voll essen kannst sondern immer gleich die ganze Tüte vernichtest? Weil du immer wieder in verlockende Situationen gerätst und dem Geruch der Bäckerei nicht widerstehen kannst? Weil du nachmittags in ein Loch fällst und einfach Süßigkeiten brauchst?

Es gibt heutzutage eine unglaubliche Menge an Lebensmitteln. Wir werden immer wieder wieder verleitet zu essen, obwohl wir keinen Hunger haben. Meterlange Regale in den Supermärkten. An jeder Ecke ein Bäcker, eine Dönerbude oder ein Burgerrestaurant. Wie soll man da widerstehen? Ich kann dich beruhigen – es liegt nicht an deiner Disziplin oder an deinem Durchhaltevermögen. Es liegt an der Art und Weise, wie die Produkte zusammengesetzt sind, die wir heute in aller Fülle zu uns nehmen. Und hiermit meine ich nicht nur die Fertigpizza – auch fast alle Schokoriegel, Instant Würzpulver, Grillsaucen, Brotaufstriche, Salatdressings, Frischkäsezubereitungen undundund fallen unter den Begriff „Fertigprodukte“.

Fertigprodukte

Hier sind die 5 Gründe, warum du die Finger von FERTIGProdukten lassen solltest:

  1. Die Industrie beeinflusst dich: viele verarbeitete Produkte werden genau so zusammengemischt, dass man einfach zugreifen muss und oft auch nicht aufhören kann zu essen. Ob man will oder nicht. Ob man diszipliniert ist oder nicht. Ob Durchhaltevermögen da ist oder nicht. Die Industrie beeinflusst dich so, dass du gar nicht anders kannst!
  2. Du merkst nicht mehr, ob du wirklich Hunger hast oder wann du satt bist. Durch die vielen verschiedenen Inhaltsstoffe, Aromen, Zucker und Zusatzstoffe werden bestimmte Gehirnregionen so beeinflusst, dass die Hunger-/Sättigungsmechanik nicht mehr funktioniert.
  3. Du wirst süchtig und gerätst in eine Art Abhängigkeit. Da hilft auch Willensstärke nicht. Es braucht ein komplettes Entwöhnungsprogramm um wieder zu normalem Essverhalten zu finden.
  4. Du nimmst zu – langsam und stetig wächst der Rettungsring und du wirst ihn einfach nicht mehr los. Durch unkontrolliertes, fremd gesteuertes Essen kannst du nicht abnehmen.
  5. Du wirst krank – es gibt leider noch keine ausreichenden Belege, wie schädlich Zusatzstoffe für unseren Körper sind. Viele stehen aber in der Diskussion. Fakt ist auf jeden Fall, dass Diabetes, Bluthochdruck, Herzkreislauferkrankungen, und viele weitere Krankheiten immer häufiger werden. Und unsere Nahrung gleichzeitig immer unnatürlicher. Auch Alzheimer und ADHS sind vermutlich auf verschiedene Zusatzstoffe zurückzuführen, Krebserkrankungen sind nicht auszuschließen.

Und genau dagegen kannst du etwas tun. Indem du verarbeitete Produkte aus deinem Speiseplan streichst. Entscheide selbst, was dir gut tut und lasse nicht die anderen entscheiden. Lass dir nicht einreden, dass du keine Disziplin hast. Du bist stark genug, wenn du dich an ein paar wichtige Regeln hältst. Die wichtigste:

Setze den Fokus auf unverarbeitete oder nur leicht verarbeitete Produkte.

Um dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen und dir den Start in eine gesunde und bewusste Zukunft zu erleichtern, kannst du mich gerne jederzeit kontaktieren.